Konzept und Philosophie

Ich bin der Meinung, dass es im Nachwuchsfußball besonders wichtig ist, so oft wie möglich mit Ball zu trainieren.

Dadurch entwickeln sich die technischen und fußballerischen Fähigkeiten bedeutend besser.

Durch gezielte teil individuell abgestimmte Trainingseinheiten schule ich die technischen und individual taktischen Fähigkeiten der Kinder. Ziel dabei ist es, dass die Kinder nicht nur Fußballtechniken erlernen sondern diese auch auf die Situation angepasst im Spiel erfolgreich anwenden können.

Besonders wichtig ist mir dabei auch die Beid-

beinigkeit der Nachwuchsfußballerinnen und Nachwuchsfußballer zu forcieren.
In meiner jahrelangen Trainertätigkeit im Jugendbereich konnte ich feststellen, daß die koordinativen Fähigkeiten unserer Sprösslinge durch die veränderte Alltagssituation unserer Kinder drastisch abgenommen haben. Ich sehe es nun als Aufgabe der Sportpädagogen oder auch der Fußballtrainer, diese daher vermehrt zu fördern und weiterzuentwickeln.

Bei all diesen theoretischen Ansätzen müssen aber der Spaß am Spiel und die Freude über Torerfolge im Vordergrund stehen, um die Begeisterung am Fußball spielen zu erhalten.